What the Waters Left Behind: Scars

2017 lief der erste Teil auf dem Obscura Filmfest Berlin. Diesmal landet eine Rockband in der verlassenen Stadt Epecuen und wartet auf die Hölle die über sie hereinbricht. Nicolas Onetti bringt das Treiben in gewohnt hochwertigen und stylishen Bildern sehr gut rüber.

Der zweite Film aus Argentinien, wieder mit einer Rockband. Ersteres ist Tradition beim Obscura, zweites eher Zufall oder etwa doch ein Trend?

BIFFF 2022, Sitges 2022

Scars imdb.jpg